Übertragungsfunktionen

Mit seinem dedizierten Strukturmodus bietet das FFT-Plug-in ein umfassendes Werkzeug für die Erfassung von Übertragungsfunktionen. Unabhängig von der verwendeten Methode, Anregung mit Hammer oder Shaker, werden FRFs problemlos erfasst.

de
en

Hauptmerkmale

Überprüfen Sie die Validität der Erfassung durch verschiedene Anzeigen und der zugehörigen Vorschau:

  • Frequenzgangfunktion
  • Kohärenz
  • Trigger-Blöcke
  • Gemittelte Ergebnisse

Merkmale

  • Excel-basierte Sequenz und Einstellungen (Sequenzer)
  • Annehmen/Ablehnen nach Mittelwertbildung der FRFs & Kohärenz
  • True Zoom an X-Funktion bis zu 128 Mal
  • 25.601 Linien Echtzeit-Ergebnisse
  • Zeitbereich gemittelte X-Funktionen
  • Generatoren: Gleitsinus, Schritt, Random, Multi-Sinus, Chirp..
  • Phasen- und Amplitudenrampen, Notabschaltung
  • Hochauflösende Generatoren: 10 µHz von 100 µHz bis 40 kHz
  • Bis zu 1000+ Kanäle Echtzeiterfassung (Analyse + Aufzeichnung)

Impulshammerprüfung

  • Passen Sie die Einstellungen gegebenenfalls mit einem geeigneten Gewichtungsfenster an: Linear, Kraft/Response, Hanning
  • Annehmen/ablehnen der Messung, nachdem die Gültigkeit überprüft wurde
  • Hammer-Schlag, automatischer Messbereich
  • Definieren Sie die Messpunkte im Voraus und verwenden Sie den Sequenzer, um alle Messpunkte zu verfolgen
  • Die synchrone Mittelwertbildung im Zeitbereich ermöglicht die Erfassung der Eigenmodi (FRFs, Kohärenz) von Maschinen, ohne deren Betrieb (oder erzwungene Schwingungen) zu unterbrechen. Dieses einzigartige Merkmal vereinfacht die Bewertung der natürlichen Resonanz bei Diagnoseverfahren.

Shaker-Anregung mit Generatoren

Zur Anregung einer großen Struktur können bis zu 6 Shaker Signale von den Generatorausgängen des Analysators angesteuert werden. Um dem breiten Spektrum möglicher Fälle gerecht zu werden, kann gleichzeitig eine große Serie von Anregungssignalen wie z.B. Gleitsinus, Chirp, Random usw. erzeugt werden.. Als Referenz kann ein beliebiger Kanal eingestellt werden, der eine Mehrfach-Referenz-FRF und eine Kreuzspektrum-Matrix erzeugt.

Mit hoher Kanalanzahl

Große Strukturen erfordern eine hohe Anzahl von Eingangskanälen. Mehrere OROS-Analysatoren können kaskadiert und verteilt werden, um die Gesamtkanalzahl zu erhöhen und bis zu 1000 Kanäle zu messen. Dank der OROS-Teamwork-Technologie sind Instrumente, Konditionierer und Softwarelizenzen austauschbar und flexibel, ebenso wie Daten, die sich eine native Sharing-Technologie zunutze machen.

Unsere Softwarelösungen können individuell angepasst und in Ihre Umgebung integriert werden. Bitte wenden Sie sich an den OROS Kundenservice. Besuchen Sie auch gerne unsere Website. Dort finden Sie Informationen zu unseren kundenspezifischen Produkten.